airport #1

soundscapes

zu bestimmten zeiten der musikgeschichte bestand ein choral aus x vielen stimmen, die für sich und im zusammenklang mit den anderen standen.

-polyphonie.

soundscapes ist eine von den statusdaten der flug(zeug)bewegungen in echtzeit gesteuerte komposition soundscapes lässt klänge, klangstrukturen und tonverläufe in dreidimensionenaler weise zusammenspielen.

die ansteuerung durch flugdaten führt zu einer zeitlichen unvorhersehbarkeit, die die traditionelle klangliche und räumliche beziehung der klänge zueinander um eine dimension erweitert.

- es müssen zu jedem zeitpunkt alle klänge miteinander sinnvoll erklingen können

- die herkunft und das ziel der flüge sollen durch charakteristika des ortes symbolisiert werden.

ein charakteristikum ist die musikalische stimmung (europa, nord-südamerika, australien, russland: temperierte stimmung, asien: natürliche stimmung) unter diesem aspekt mischen sich temperiert gestimmte mit natürlich gestimmten klängen soundscapes ist ein ein klangliches gewebe, eine bewegte akustische gestalt im raum.

gleichzeitig soundtrack zu dem flugfeldszenario, das durch die glasscheibe beobachtet werden kann.die dichte dieses gewebes hängt von der frequenz der an- und abflüge ab. landung und abflug der ersten maschinen am morgen erwecken die klanginstallation und mit der letzten verklingt das letzte soundfile.

die klänge bewegen sich über 9 lautsprechereinheiten im raum: 1-4 oben, 5-8 unten in säulen angebracht, die auch die technische steuerung beinhalten können; die säulen stehen im rechteck um das sitzliegenareal, in der mitte der 9. lautsprecher.

view pdf